Pia DrießenPia Drießen ist geborene Kölnerin, lebt in einer putzigen Rheinbeuge zwischen Köln und Bonn, arbeitet was mit sozialen Medien, hat einen Mann und drei Kinder. So weit, so spießig. Seit 2002 schreibt sie ins Internet. Ihr Blog heißt “Bis einer heult!”, aber die Leute lesen es trotzdem. Sie hört häufiger, ihre Stimme sei tiefer, ihr Lachen dreckiger und ihre Art rotziger, als man es ihren Texten anlese. Und rosa mag sie auch nicht.
Weiterlesen

Verena PausderIm Leben von Verena Pausder dreht sich vieles um Kinder. Da sind zum einen ihre beiden Söhne, die heute vier und sechs Jahre alt sind, zum anderen aber auch die vielen Kinder, die durch Apps von Verenas Fox & Sheep GmbH Spiel und Lernen miteinander verbinden können und deshalb bei Kindern und deren Eltern gleichermaßen beliebt sind. Außerdem ist Verena Vorsitzende des Online-Beirats von „Save the children“ Deutschland. Während sich Verena beruflich vor allem mit digitalen Medien beschäftigt, widmet sie sich in ihrer Freizeit lieber analogen Hobbys und interessiert sich für Fußball, Tennis und die Schauspielerei. Und Verena liebt Bücher! Und manchmal stellt sie sich vor, wie es wäre, wenn sie ein Jahr frei hätte und die ganze Zeit nur Bücher lesen dürfte. Früher – bevor sie Kinder hatte – hat sie in jeder freien Minute zum Buch gegriffen. Davon gibt es nun leider nicht mehr all zu viele. Verenas Top-5-Liste ist daher eine Mischung aus Büchern, die sie schon vor einer Weile gelesen hat (und die sie trotzdem weiterhin begleiten und nicht loslassen) und Büchern, die sie erst in letzter Zeit gelesen hat.

Weiterlesen

Anett Gläsel-MaslovAnett Gläsel-Maslov macht beruflich PR & Social Media für Metaio. Privat organisiert sie den Social Media Club München mit und ist eine Digital Media Woman. Seit ihrer Kindheit liebt Anett Bücher und so besuchte sie in ihrer Nähe jedes Literaturfest und jede öffentliche Lesung. In Leipzig geboren und aufgewachsen, ließ sie natürlich auch keine Leipziger Buchmesse aus. Die Liebe zum Buch war es dann auch, die sie zunächst als Praktikantin in der Presseabteilung der Leipziger Buchmesse 2009 und danach als Pressereferentin für das Tübinger Bücherfest tätig werden ließ.

Am liebsten liest Anett Romane mit viel Tiefgang und Geschichten von starken Frauen auf Abwegen und Umwegen. Nachdem sie sich den überwiegenden Anteil ihres Lebens gegen Krimis und Thrillers gewehrt hat, kommt mit dem Alter langsam die Neugier auf Science Fiction und Verbrechen.

Weil Anett stets mehr Bücher lesen wollte, als sie Zeit hatte, ruft sie im Sommer 2011 die Facebook-Seite „Stapel ungelesener Bücher“ ins Leben, mit der Idee, dass Menschen mit dem gleichen “Problem” sich dort treffen und einander gegenseitig vom immer größer werdenden Stapel in der heimischen Zimmerecke berichten können. Schnell wächst die Seite auf über 3000 Fans an – kaum jemand, der nicht einen solchen Stapel sein Eigen nennen würde. Wer Lust hat, Anett bei der Betreuung der Seite zu helfen, darf sich gerne bei Ihr melden!

Seit ihrer Kindheit ist Anett übrigens davon überzeugt, dass sie irgendwann in Schweden in einem roten Bullerbü-Haus mit angrenzendem See leben und als Autorin ein unbeschwertes, ruhiges Leben führen wird. Da Schweden aber noch etwas auf Anett warten muss, hat sie zusammen mit Meike Leopold, Björn Eichstädt und weiteren Autoren an einem Erste Hilfe-Ratgeber für Social Media Manager geschrieben, der Anfang Oktober erschienen ist

Weiterlesen

Nicole MaiNicole Mai liebt es, gute Inhalte mit neugierigen Menschen zu verbinden – in unterschiedlichen Formaten. Die Volkswirtin schätzt dabei die Business-Perspektive, immer kombiniert mit einer Portion Humor und Leidenschaft fürs Leben. Daher gründete sie zusammen mit der Wirtschaftsjournalistin Stefanie Bilen – nach über 10 Jahren im Medienmanagement bei der Holtzbrinckgruppe (DIE ZEIT und Handelsblatt) – ihr eigenes Online-Business Magazin für Frauen, SAAL ZWEI. Zusätzlich zu Interviews, Managementkolumnen und Karrieretipps bieten die Gründerinnen der Community Netzwerkveranstaltungen und Seminare. Neben der beruflichen Herausforderung hat die Wahlhamburgerin ein Faible für Großbritannien und genießt die freie Zeit mit ihren zwei Kindern und Mann bei Ausflügen ins Umland und in die Ferne.

Weiterlesen

Britta UllrichBritta Ullrich ist überzeugte visuelle Denkerin und wendet die Bildsprache regelmäßig in ihrem Berufsalltag als Senior User Experience Manager an. Seit 2012 gibt sie bei vizworks.de ihre Begeisterung für die Bildsprache in Workshops und auf Konferenzen an visuelle Denker und solche die es werden wollen weiter. 2013 gründete sie mit ihren Kollegen die vizthink.de Community, um den Austausch über die Macht der Bildsprache weiter zu fördern. Es ist ihre Vision die Bildsprache wie einen Virus zu verbreiten, um damit die unternehmerische Innovationskraft zu steigern sowie Fokus und Spaß in die Berufswelt zu bringen.

Beim Zusammenstellen meiner „fünf Helden“ ist mir aufgefallen, dass es ein gemeinsames Motto gibt. MUT. Mut zum Zeichnen, Mut zum Kreativsein, Mut die eigenen Ideen zu verfolgen und Mut eine nachhaltige Welt zu gestalten. Damit kann man gar nicht früh genug anfangen. Aber zu spät ist es eben auch nie.

Weiterlesen

Vera SchmidtMit viel Musik, Kunst und Büchern aufgewachsen, lebt Vera Schmidt immer noch gerne in Parallelwelten. Gott sei Dank kann sie ihre Leidenschaft für Geschichten und kunstvolle Bilder auch beruflich ausleben, denn nach einem sechsjährigen Abstecher in die Werbebranche arbeitet sie seit 2004 freiberuflich als Illustratorin und zeichnete und malte mittlerweile auch Kinderbücher, wie z.B. “Piratengeschichten” , “Nevio, die furchtlose Forschermaus” und “Freds sensationelle Spinnereien”.
Weiterlesen

Meike Leopold lebt seit fast 20 Jahren in München, ist als gebürtige Flensburgerin aber ein echtes Nordlicht. Die studierte Germanistin und Anglistin kam Ende des vergangenen Jahrtausends über Umwege in die IT-Branche. Seither ist sie in diesem Umfeld als Journalistin, PR-Beraterin und Pressesprecherin tätig. Meikes Herz schlägt für die Online-Kommunikation. Deshalb schreibt sie auch wieder (als Studentin hat sie das fabelhafte Werk „Alte Gärten in neuem Gewand“ verfasst, das heute leider längst vergriffen ist. Ihr aktuelles Buch „Corporate Blogs – Praxistipps für Strategie, Inhalt und Ziele“ ist Ende 2013 bei O’Reilly erschienen. Privat bloggt Meike unter Start Talking. Für einen guten Roman nimmt sie eingeschlafene Arme und kalte Schweißfüße im Bett in Kauf. Sie vergießt auch schon mal ein Tränchen beim Abschied von Geschichten und Figuren, die ihr ans Herz gewachsen sind.

Meike Leopold
Weiterlesen

Ich bin Nunu, gleichzeitig Gerechtigkeitsfanatikerin und Modetussi in einem. Anfang 2012 beschloss ich eine einjährige Shoppingsauzeit – meine Einkäufe wurden schlicht zuviel. Während dieses Jahres bloggte ich – über die Hintergründe der Modeindustrie, über die Höhen und Tiefen meiner Shoppingauszeit, über meine DIY-Versuche in Sachen Stricken und Nähen, und über biofaire Alternativen, die nicht nach Jutesack und Ökoschlapfen aussehen. Was mir ganz wichtig war: Ich wollte informieren und meine Eindrücke teilen, nicht belehren. Das kam so gut an, dass ich die Möglichkeit bekam, ein Buch zu schreiben: “Ich kauf nix! Wie ich durch Shoppingdiät glücklich wurde” erschien im November 2013 im Verlag Kiepenheuer & Witsch, nach weniger als drei Monaten waren 10.000 Exemplare über den Ladentisch gewandert. Hauptberuflich bin ich seit wenigen Wochen Konsumentensprecherin bei Greenpeace Österreich.

Nunu Kaller
Weiterlesen

Christina Maria Schollerer wurde 1985 in München geboren, wuchs in Niedersachsen auf und lebt heute in Berlin. Nach ihrem Studium der Europäischen Medienwissenschaft ist sie heute als freie Autorin und Producerin, sowie als Akademische Mitarbeiterin an der Fachhochschule Potsdam tätig. Vom eigenen Kinderbuch bis zur transmedialen Bestsellerkampagne bewegt sie sich fließend zwischen den analogen und digitalen Medien, ihre große Leidenschaft gilt jedoch bei alldem immer dem Geschichtenerzählen.
2013 gewann Christina mit ihrem Team eine von zehn MOOC Production Fellowships des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft und iversity, mithilfe derer sie „The Future of Storytelling“ konzipierte und launchte, Deutschlands bis dato größten Massive Open Online Course (MOOC) mit inzwischen mehr als 90.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen weltweit.

Christina Maria Schollerer

Weiterlesen

Verena Maria Dittrich wurde im Spreewald geboren und hat sorbische Wurzeln. 
Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie für “N24″ und “n-tv”. Dort wiederum macht sie aber auch nichts anderes als Schreiben, hauptsächlich Film-Kritiken über Rocky, Bruce Willis oder alles was mit Kämpfen, von Hochhäusern springen, Hubschraubern und doofen Gangstern zu tun hat. 2010 veröffentlichte sie im “Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag” ihr Debüt “Sexgöttin“. Anschließend erschienen “111 Gründe, Berlin zu lieben“, ein literarischer Reiseführer in Kurzgeschichtenform und noch ein paar Bücher mehr.
 Verena Maria Dittrich lebt für unglaubliche 261 Euro Miete in einem großen, unsanierten, irgendwie vergessenen Gartenhaus in Berlin-Pankow. Einziges Manko: Niemals Handy-Empfang und selten Netz. Nach dem Tod ihres Vaters arbeitet sie nun wieder an einem Manuskript, einer DDR-Familiensaga mit dem Titel: “Mein Rotes Kreuz”. 
Demnächst erscheinen aber erst einmal einige ihrer Geschichten unter dem Titel: „Auf jeden Fall nichts mit Menschen“.

Verena Maria Dittrich
Weiterlesen