Cornelius Borgolte

170

Cornelius Borgolte spielte erst Saxofon in diversen Bands, war dann zwölf Jahre lang Klarinettist an der Oper, er war Tonstudiobetreiber und arbeitet seit einigen Jahren als Komponist für Film und Theater. Alle seine Bücher passen in ein einziges Billy-Regal; die Titel, die es in dieses Regal geschafft haben, bleiben aber für immer.

Cornelius Borgolte

Die Brüder Karamasow

Die Brüder KaramasowDas Buch der Bücher. Krimi, Liebesgeschichte, philosophischer Roman.

Autor: Fjodor M. Dostojewskij. Übersetzerin: Swetlana Geier.

Bei buchhandel.de: Buch

Müdigkeitsgesellschaft

MüdigkeitsgesellschaftDie Volkskrankheiten Depression und Burnout aus philosophischem Blickwinkel betrachtet. (Auch prophylaktisch einsetzbar).

Autor: Byung-Chul Han

Bei buchhandel.de: Buch

Krankheit oder Moderne Frauen

Krankheit oder Moderne FrauenSchön grotesk, großartiger absurder Humor. Leider ist das Stück seit längerem auf keinem Spielplan mehr zu finden.

Autorin: Elfriede Jelinek

Strom

StromAllein schon wegen „tote tage“.

Autor: Helmut Krausser

Die Chefin verzichtet

Die Chefin verzichtet„Inzwischen hat sich immerhin herumgesprochen, dass es sich bei Goldt um einen der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Gegenwart handelt, doch ganz dreist möchte ich hinzufügen, dass er darüber hinaus der vielleicht witzigste ist, der je in dieser Sprache geschrieben hat.“ (Daniel Kehlmann)

Autor: Max Goldt

Bei buchhandel.de: Buch