160. Fünf Bücher von Ariadne von Schirach

Ariadne von Schirach wurde 1978 in München geboren. Nach dem Studium der Philosophie veröffentlichte sie 2007 ihr erstes Buch „Der Tanz um die Lust“ (Goldmann Verlag/München). Darin geht es um die Folgen einer zunehmend sexualisierten und pornographisierten Gesellschaft. Und um die Liebe. Gerade schreibt sie an ihrem zweiten Buch, philosophischen Essays über Lebenskunst (Tropen-Verlag/Stuttgart), und arbeitet als freie Autorin und Sachbuchkritikerin bei Deutschlandradio Kultur. Unter ariztweet reimt sie jeden Werktag ein Wettergedicht.

Ariadne von Schirach

Ada oder Das Verlangen

Geradezu unerträglich verdichtet und dabei eine fast schamlos zu nennende Bildungshuberei in Form von Verweisen, Motiven und Farbstimmungen betreibend, sind Adas rund 700 Seiten irgendwie voller als bei anderen Büchern. Wer sich nicht abschrecken lässt, wird mit einer hinreißenden inzestuös gefärbten Liebes- und Familiengeschichte belohnt. Ein Roman in 3-D.

Autor: Vladimir Nabokov

Bei amazon: Buch

Die unendliche Geschichte

Bastians Reise ins Zauberreich Phantasien hat mich schon als Kind begeistert. Bei jedem neuen Lesen finden sich Aspekte und Zusammenhänge, die einem vorher nicht ins Auge gefallen sind. Ein Buch, so unerschöpflich wie die Vorstellungskraft und dabei die schönste Seelenreise – als eine Reise zu sich selbst – die ich kenne.

Autor: Michael Ende

Bei amazon: Buch

Die stillen Wandlungen

Francois Jullien blickt von Europa nach China und von dort aus wieder hierher zurück. Dieses Buch ist eine ebenso luzide wie poetische Meditation über Phänomene wie „Übergang“, „Alter“ und „Reifung“, und zugleich eine brillante Einführung in das chinesische Denken.

Autor: François Jullien. Übersetzer: Ronald Voullié.

Bei amazon: Buch

Die Strudlhofstiege

In diesem Buch entfaltet sich Biographie um Biographie, ein Menschenriegen, gruppiert um den Amtsrat Melzer, alles in dieser wunderbaren dialektsatten Sprache, beschrieben mit größtem psychologischen Feingefühl und feinstem oder manchmal auch passendem derben Humor – eine ganze Welt steckt in diesem Buch, dabei sind die echte Strudelhofstiegen, wo ich einmal hinpilgerte, geradezu läpsch.

Autor: Heimito von Doderer

Bei amazon: Buch

Unschuld

Diese Sammlung von Kurzgeschichten ist gewaltig. Der hat eine Sprache, die einem das Leben retten kann an einem schlechten Tag. Die Geschichten sind unvergesslich, wie ein Student seiner Geliebten ihren ersten Orgasmus verschafft, wie ein Junge seine kranke Mutter in gute Stimmung versetzen will, wie eine Frau um ihren Stiefsohn wirbt. Ein Wunder von einem Buch.

Autor: Harold Brodkey. Übersetzer: Karin Graf, Dirk van Gunsteren, Thomas Piltz, Angela Praesent, Susanna Rademacher, Harry Rowohlt, Hans Wollschläger.

Bei amazon: Buch