81. Fünf Bücher von Anita Freitag-Meyer

Anita Freitag-Meyer hat schon lange mit Keksen zu tun. Die gelernte Industriekauffrau ist seit 21 Jahren für die Verdener Keks- und Waffelfabrik Hans Freitag tätig, die von ihrem Großvater vor 65 Jahren gegründet wurde. Bereits mit 23 übernahm sie die Geschäftsführung und seit 2010 ist sie Hauptgesellschafterin. Im Frühjahr 2011 startete sie das firmeneigene Keksblog, das sie inzwischen schon mit über 90 Beiträgen gefüllt hat. Dass das Texten sie zeitlich sehr vereinnahmt, merkt die umtriebige Unternehmerin vor allem dann, wenn es ihr beim Laufen nicht so recht gelingen will, ihre 10 km Zeit zu verbessern.

Anita Freitag-Meyer

Der Fall Romy Schneider

Diese Biografie über Romy Schneider war die erste, die ich über die Schauspielerin gelesen habe und legte Anfang der 90er-Jahre den Grundstein für mein großes Interesse an dieser zerrissenen Persönlichkeit und der für mich schönsten Frau der Welt. Seitdem sammle ich alles, was ich an Foto- und Buchmaterial über sie ergattern kann.

Autor: Michael Jürgs

Bei amazon: Buch

Léon und Louise

Eine wunderbare Liebes- und zugleich Dreiecksgeschichte, bei der niemand jemals der Gelackmeierte ist. Léon und Louise finden und verlieren sich in den Wirren des 1. Weltkrieges, halten einander jahrelang für tot, bis sie sich zufällig in der Pariser Metro wieder sehen. Léon, mittlerweile verheiratet und Vater, hält an seinen Pflichten als Ehemann fest und findet dennoch immer einen Weg seine große Liebe zu Louise zu leben. Berührend erzählt, klingt diese Geschichte bei mir auch nach Monaten immer noch nach…

Autor: Alex Capus

Bei amazon: Buch | E-Book

Die Bücherdiebin

Offiziell als Jugendroman deklariert, kann ich dieses Buch auch jedem erwachsenen Bücherfreund uneingeschränkt empfehlen. Der Tod fungiert hier als Erzähler über das Leben, die kleinen Freuden und Tragödien der jungen Waise Liesel Meminger während des 2. Weltkrieges. Ich habe dieses Buch in einem Rutsch verschlungen, am Ende geweint und bedauert, dass es nicht viel mehr solcher Juwele in meinem Bücherregal gibt. Ein besonderes Buch zum Verschenken.

Autor: Markus Zusak. Übersetzerin: Alexandra Ernst.

Bei amazon: Buch | E-Book

Gefährliche Geliebte

Nicht jeder Murakami konnte mich begeistern, aber dieser Roman fesselte mich durch die spannende Persönlichkeit der geheimnisumwobenen Shimamoto und die Leidenschaft zwischen den Liebenden. Kein euphorisches Buch, eher ein ruhiges, melancholisches, aber auch ein knisterndes und ein bisschen mystisches.

Autor: Haruki Murakami. Übersetzer: Giovanni Bandini.

Bei amazon: Buch

Die Entscheidung liegt bei dir!

Der Managementtrainer Sprenger hat hiermit einen Ratgeber verfasst, der als Lebens-und Entscheidungshilfe denjenigen dient, die zu oft in der Opferrolle ihres Lebens feststecken. Du hast immer die Wahl, immer, nur hat jede Entscheidung oder auch Nicht-Entscheidung ihren Preis, den du bereit sein musst zu zahlen. Du kannst immer tun, was du willst, egal, wohin du gehst, oder was du machst. Wenn man sich die schier unendlichen Wahlmöglichkeiten seines Lebens vor Augen hält, erkennt man, in welcher Freiheit wir eigentlich leben, auch wenn wir am Ende doch alles so lassen, wie es ist. Nur jammern, über nicht ergriffene Chancen, darf man nicht.

Autor: Reinhard K. Sprenger

Bei amazon: Buch | E-Book