Klaus Kocks

56

Klaus Kocks ist nicht repräsentativ für die PR-Branche, obwohl er sie repräsentiert; was ihn amüsiert und seine Kollegen ärgert. Er kultiviert das Image des Querdenkers und Privatgelehrten, obwohl er ein ganz normaler Berater-Sklave in der Galeere seiner Agentur ist: rudern, rudern, rudern…

Klaus-Kocks

Das Kapital

Das KapitalAlle drei Bände ordentlich studiert, zeigt wie ein deutscher Exilant im Lesesaal des British Museum darum kämpft, dem Kapitalismus auf die Schliche zu kommen. Wenige Mode-Linke meiner Jugend haben das Ding ganz gelesen und durchschaut.

Autor: Karl Marx

Bei buchhandel.de: Buch

Kant Lexikon

Kant-LexikonEine wunderbare Sammlung von Exzerpten aus den Kantschen Schriften; für alle, die nicht die Zeit und Kraft haben, dem Urvater des abstrakten Gedankens in seine verwegenen Gebäude zu folgen.

Autor: Immanuel Kant, Rudolf Eisler.

Bei buchhandel.de: Buch

Baudolino

BaudolinoVermeintlich ein Schelmenroman, in Wahrheit die unterhaltendste und erhellendste Darstellung dazu, was die Theorien des Konstruktivismus meinen.

Autor: Umberto Eco. Übersetzer: Burkhart Kroeber.

Bei buchhandel.de: Buch

My Life as a Fake

My Life as a FakeDas Musterbuch für meine Autobiografie, die ich nie schreiben werde.

Autor: Peter Carey

Bei buchhandel.de: Buch

Die Heilige Schrift (nach dem 1912 vom Deutschen Evangelischen Kirchenausschuß genehmigten Text)

Die Heilige Schrift (nach dem 1912 vom Deutschen Evangelischen Kirchenausschuß genehmigten Text)Ein schlecht editiertes Konvolut religiöser Texte, von dem ich behauptet habe, es ganz gelesen zu haben.

Übersetzer: Martin Luther