Jos Zsombar Gal

43

Jos Zsombor Gal ist Zahnarzt, Zauberer und Zeitreisender. Der kultivierte Ungar aus Siebenbürgen/Rumänien hat nach dem Studium in Heidelberg 1998 im Königreich Tonga nach den Zähnen der Einheimischen geschaut um nach Jahren in der Ferne auf der Suche nach dem alchimistischen Glück sein Lebenswerk der 5-Sterne-Praxis Dr. Gal & Kollegen an dem Ort zu gründen, wo er aufgewachsen ist. Wenn er nicht liest, reitet er Wellen und schlägt Golf- oder Tennisbälle. Letzteres so erfolgreich, dass er im Herreneinzel 2001 bereits einmal Weltmeister der Ärzte wurde. 3 Dinge sind ihm wichtig: Bewegung, Ernährung, Denken. Seine große Liebe allerdings gilt seinem Heimatland und der ungarischen Sprache – im Zeichen seines Wappentieres, des roten Einhorns, versucht er stets aus der Zukunft heraus zu leben…

jos gal

Der kleine Prinz

Ich besitze jeweils ein Exemplar, auf Deutsch und auf Ungarisch, meiner Muttersprache. Dieses Buch bedeutet mir deshalb sehr viel, weil ich es zweimal geschenkt bekommen habe, im Abstand von 18 Jahren, jeweils von zwei für mich sehr prägenden Menschen. Es hat sich so angefühlt, als ob sich danach ein Kreis geschlossen hätte. Die Geschichte vom kleinen Prinzen ist kein Kinderbuch; sie ist einem Erwachsenen gewidmet, der einst ein Kind war. Also genauer gesagt ist das Buch dem Kind gewidmet, welches dieser Erwachsene einst war. Alle großen Leute sind einmal Kinder gewesen, auch wenn sich nur wenige daran erinnern mögen. Das Buch erinnert mich immer daran, dass kämpfen schöner ist als gewinnen und reisen schöner als ankommen. Denn wenn man ankommt oder gewinnt, fühlt man sich leer. Um diese Leere zu überwinden, muss man wieder reisen und sich neue Gründe suchen. Für mich ist die wichtigste Aussage dieses Buches: „Man ist für das verantwortlich, was man sich vertraut gemacht hat, denn man kennt nur die Dinge, die man zähmt. Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennen zu lernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften. Aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine Freunde mehr. Wenn du einen Freund willst, so zähme mich! Du musst sehr geduldig sein. Ich werde dich so verstohlen, so aus dem Augenwinkel, anschauen und du wirst nichts sagen. Die Sprache ist die Quelle der Missverständnisse. Aber jeden Tag wirst du dich ein bisschen näher setzen können …“

Autor: Antoine de Saint-Exupéry. Übersetzer: Grete Leitgeb, Josef Leitgeb.

Bei amazon: Buch

Die geistigen Gesetze. Erkennen, verstehen, integrieren.

Erkennen, verstehen, integrieren. Der Leitfaden meiner Lebensphilosophie. Unser Leben ist durchdrungen von einer inneren Ordnung, die bestimmten Gesetzmäßigkeiten gehorcht. Nur die Kenntnis dieser ewigen Gesetze versetzt uns in die Lage, sie sinnvoll für unser Leben zu nutzen. Das Verständnis der “geistigen Gesetze” hilft uns, uns mehr und mehr als untrennbaren Teil des großen Ganzen zu fühlen. Die “geistigen Gesetze” weisen auf eine Gerechtigkeit jenseits von Konvention und Moral hin und zeigen auf äußerst praktische und verständliche Weise neue, ungeahnte Möglichkeiten zur Lösung unserer alltäglichen Probleme. Ich verreise nie ohne dieses Buch oder das Ergänzungswerk: “Die Praxis der geistigen Gesetze”. Sehr empfehlenswert für alle, die ihre Mitte im Leben suchen.

Autor: Kurt Tepperwein

Bei amazon: Buch | E-Book

Elf Minuten

Wie berührt man die Seele? Durch Liebe oder durch Lust? Einige Bücher bringen uns zum träumen, andere führen uns zur Realität. Coelho erzählt von elementaren Erfahrungen einer Prostituierten namens Maria, die wie ihre Freier gebrochenen Herzens immer mehr und mehr einer dunklen Obsession verfällt: Sex. Doch durch die Begegnung mit einem jungen Künstler gerät ihre zynische Weltsicht ins wanken, denn er sieht ihr inneres Licht. Und sie verliebt sich in ihn. Maria muss nun entscheiden, ob sie den Mut hat, sich ihren Vorurteilen zu stellen und über eine intimere, spirituellere Form der Erotik die Liebe neu zu entdecken und ein anderes Leben zu wagen. Denn die Freiheit ihrer Liebe bestand bis jetzt darin, nichts zu erbitten und nichts zu erhoffen. Sie lernt, dass die wichtigsten Begegnungen von den Seelen abgemacht sind, noch bevor die Körper sich sehen. Alle Menschen können lieben, denn sie wurden mit dieser Gabe geboren. Einige Menschen lieben von Anfang an richtig, aber die meisten müssen es erst wieder lernen, müssen sich daran erinnern, wie man liebt, und ausnahmslos alle müssen auf dem Scheiterhaufen ihrer vergangenen Gefühle brennen und Freuden und Schmerzen, Höhen und Tiefen wieder erleben, bis sie den roten Faden erkennen, der unsere Begegnungen miteinander verknüpft; ja, es gibt diesen roten Faden.

Autor: Paulo Coelho. Übersetzerin: Maralde Meyer-Minnemann.

Bei amazon: Buch | E-Book

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Was bedeutet es, sich in ein Häschen zu verwandeln? Es bedeutet, dass man auf all seine Stärke verzichtet hat. Es bedeutet, dass der eine nicht mehr stärker ist als der andere. Kunderas Erzählung der verschlungenen Liebesgeschichte zwischen dem Chirurgen Tomas und der Kellnerin Teresa stellt den Rahmen dar für einen der intelligentesten Romane der Gegenwart, der zugleich Leselust und höchste intellektuelle Ansprüche befriedigt. Ich habe das Buch dreimal gelesen, das erste Mal mit 21, dann mit 27 und das letzte Mal mit 34. Jedes Mal habe ich es anders verstanden, da ich mich in einer anderen Lebenssituation befand. Höchst unterhaltsam und kritisch geschrieben.

Autor: Milan Kundera

Bei amazon: Buch

Das Bildnis des Dorian Gray

Die unheimliche Geschichte vom Jüngling mit der anmutigen Gestalt, der seine Seele verkauft, um seine Schönheit zu retten. Wer möchte nicht leben, ohne zu altern, genießen, ohne die Spuren der Ausschweifungen tragen zu müssen? Dorian Gray ist in seinem Drang nach uneingeschränktem, von sittlichen Tabus gelöstem Lebensgenuss bei gleichzeitiger Bewahrung seines unverändert guten Aussehens eine Symbolfigur, die gerade heute zur Identifikation herausfordert. Das Buch ist noch immer einer der meistgelesenen Romane der englischen Literatur. Doch es ist ein Spiel mit dem Feuer, wenn man den scheinbar so klugen Worten Sir Henrys zu lange lauscht und ihnen womöglich verfallen würde. Vorsicht!

Autor: Oscar Wilde. Übersetzer: Hedwig Lachmann, Gustav Landauer.

Bei amazon: Buch | E-Book