15. Fünf Bücher von Sylvia Oberstein

Sylvia Oberstein – aka serotonic (Blog)– lebt in der Nähe von Bonn und ist ein echtes Rheingroupie. Für ihr täglich Brot gestaltet sie alles, was durch eine Druckmaschine oder auf einen Bildschirm passt. Privat gilt sie gemeinhin als komische Katzentante, kann aber auch fürchterlich gut mit Rindern.

Sylvia-Oberstein

Wer die Nachtigall stört …

Ein Plädoyer für ein starkes Rückgrat hinter einem weichen Herzen. Die Geschichte der kleinen Scout hat mir an kalten Wintertagen die Seele sommerwarm gemacht. Außerdem lebt in diesem Buch ein ziemlich großer Mann.

Autor: Harper Lee. Übersetzerin: Claire Malignon.

Bei amazon: Buch

Einer flog über das Kuckucksnest

Meine Welt war eine andere, nachdem ich für die Dauer eines Buches in der Haut eines Häuptlings saß. Wir sollten ja eh alle viel öfter in andererleuts Häuten sitzen. Und grundsätzlich viel verrückter sein.

Autor: Ken Kesey. Übersetzer: Hans Hermann.

Bei amazon: Buch

Sturmhöhe

Ein Buch wie der sprichwörtliche Unfall, zu dem sich Blicke naturgemäß hingezogen fühlen. Es trieft vor leidenschaftlicher Bösartigkeit, strotzt vor brennendem Hass und birst vor Gewalt und Niedertracht. Ein Buch ganz nach meinem Geschmack also, das man am besten in dieser geradezu wunderschönen Übersetzung von Gisela Etzel liest.

Autorin: Emily Brontë. Übersetzer: Gisela Etzel, Ilka Saal & Gerhard Wolf

Bei amazon: Buch

Das letzte Einhorn

Kleinmädchenfilm – Großmädchenbuch. Märchen sind ja eh schon toll, aber das hier ganz besonders. Weil Einhörner doch so wichtig sind. Und hier geht es schließlich um das Letzte seiner Art!.

Autor: Peter S. Beagle. Übersetzer: Jürgen Schweier, Cornelia Holfelder-von der Tann.

Bei amazon: Buch

Bestattung eines Hundes

Denke ich an dieses Buch, ist mir, als würde man real erlebte Erinnerung zurückspulen. Ich las es im Liegen, Sitzen, Stehen und Gehen. Außerdem ruhte ich nicht, bevor ich auch die letzte Seite restlos verspeist hatte. Ein großartiges Buch (strukturell, stilistisch, sprachlich, inhaltlich) und wenn mich jetzt niemand festhält, lasse ich mir noch ein paar lobende Beiworte einfallen.

Autor: Thomas Pletzinger

Bei amazon: Buch | E-Book