Gabriella Engelmann

121

Die gebürtige Münchnerin Gabriella Engelmann entdeckte in Hamburg ihre Freude am Schreiben und fühlt sich im Norden pudelwohl. Nach Tätigkeiten als Buchhändlerin, Lektorin und Verlagsleiterin genießt sie die Freiheit des Daseins als Autorin von Romanen, Kinder- und Jugendbüchern. Des Weiteren arbeitet Gabriella Engelmann als Literaturscout für Agenturen.

Gabriella Engelmann

Gut gegen Nordwind

Für romantisch-aufregende Stunden. Weil ich noch nie so sehr mit einem Liebespaar mitgefiebert habe, wie bei Emmi und Leo. Unglaublich, mit welcher Eleganz, mit welchem (Wort)Witz und mit wie viel Hintersinn es dem Autor gelungen ist, mich und viele andere Leser in Atem zu halten. Geht nur in einem Rutsch! Am besten danach sofort die – wirklich gelungene! – Fortsetzung „Alle sieben Wellen“ lesen.

Autor: Daniel Glattauer

Bei amazon: Buch | E-Book

Mein Jahr in der Provence

Wenn man in Träumen reisen will. Wann auch immer mich die schlechte Laune zu packen droht, gibt es ein Allheilmittel: Es spielt in der Provence, macht süchtig, und wird am besten zusammen mit einem knusprigen Baguette, reifen Oliven und einem vollmundigen Rotwein genossen. Aber Vorsicht: Nach der Lektüre dieses Buches will man sofort ein Häuschen in Südfrankreich, und ganz, ganz viel essen. Oder alle weiteren Bücher von Peter Mayle lesen, dem der große Traum vom „Ausstieg“ trotz aller Widrigkeiten gelungen ist.

Autor: Peter Mayle

Bei amazon: Buch

Leben mit Picasso

Für die künstlerischen Momente. Ich tauche generell gern in die Welt von Künstlerbiografien ein, aber diese hier hat es mir ganz besonders angetan. Zeigt das Buch doch in aller Deutlichkeit, dass man als Frau auch neben einem „Genie“ wie Picasso leben konnte, ohne sich selbst – und die eigene Kunst – zu verlieren. Eine starke Frau – ein starkes Buch!

Autor: Francoise Gilot, Carlton Lake.

Bei amazon: Buch

Rubinrotes Herz, eisblaue See

Eines der schönsten „Coming of Age“ – Bücher. Sowohl Inhalt, als auch die Sprache der Autorin sind weit weniger romantisch als es das Cover vermuten lässt. Dennoch habe ich selten eine derart „zart“ erzählte Geschichte gelesen, die sich mit so großen und schweren Themen beschäftigt. Ich hoffe sehr auf ein neues Buch dieser Autorin, deren Stil atmosphärisch an das ebenso geniale Buch „Schiffsmeldungen“ von E. Annie Proulx erinnert. Florine ist eine besonders anrührende Heldin.

Autor: Morgan Callan Rogers. Übersetzerin: Claudia Feldmann.

Bei amazon: Buch

Der Geschmack von Apfelkernen

Einfach nur zauberhaft! Diese Autorin war für mich eine der größten Überraschungen im Buchjahr 2009. Ihre Art, die zauberhafte Geschichte von Iris und dem geerbten Haus zu erzählen besitzt die Strahlkraft des magischen Realismus von lateinamerikanischen Autoren. Ich schwebte förmlich über den Seiten und versank ganz, ganz tief in die Welt von Iris. Und krabbelte nur äußerst ungern wieder hervor. Auch in diesem Fall hoffe ich sehr auf einen neuen Roman!

Autor: Katharina Hagena

Bei amazon: Buch | E-Book
Bild: Peter Wolff Fotodesign