Claudia Haessy

116

Claudia Haessy wurde in einer Stadt geboren, die noch heute gerne Hauptstadt wäre und die stattdessen dazu verdammt ist, dem Vergessen anheim zu fallen. Aus einem Anfall geistiger Umnachtung heraus, besuchte sie zwei erzbischöfliche Mädchengymnasien und tobte sich anschließend in einem manischen Rausch in den Fächern Tibetologie, Ägyptologie, Philosophie, Geschichte und Evangelische Theologie aus, bevor aus einer Mischung aus soziologischer Neugier und Masochismus 44 Tage in einer Hotelfachausbildung folgten, die mal so gar nicht knorke waren und schließlich doch in einem ernsthaften Geschichts- und Philosophiestudium mündeten, das 2011 seinen glorreichen Abschluss fand.

Sie reiste viel, las viel, schrieb viel, jedoch vor allem: fluchte viel. Vorzugsweise in ihrem Blog oder bei Twitter, wo sie bis heute dem einfachen Volk den Gebrauch von Sarkasmus zu vermitteln versucht. Seit 2011 ist Berlin nun ihre neue Heimat. Hier promoviert Claudia Haessy, was nichts anderes heißt, als dass sie die meiste Zeit in Cafés sitzt, Espressi trinkt, Kafka liest und dabei sehr intelligent guckt.

Claudia Haessy

Ruhm

Meiner bescheidenen Meinung nach ist Kehlmann der beste lebende, deutschsprachige Autor und “Ruhm” ist sein humorvolles, leichtfüßiges und grandioses Meisterwerk. Man möchte es in einem Rutsch durchlesen und zwingt sich doch zwischendurch eine Pause zu machen, damit man länger etwas davon hat.

Autor: Daniel Kehlmann

Bei amazon: Buch

Der Mann schläft

“Ich wusste nicht, wie man ein Leben in beruflicher Abhängigkeit ertragen konnte, doch vermutlich gewöhnt man sich daran, so wie an einen Tumor, den man mit sich spazieren trägt.”
Muss ich mehr sagen? Dieses Buch ist eine Pracht. Unsentimental, misanthropisch, zynisch und zugleich herzzerreissend. Sibylle Berg ist und bleibt schlichtweg Gott. Punkt.

Autor: Sibylle Berg

Bei amazon: Buch | E-Book

Picknick mit Bären

Bill Bryson ist ein kleiner rundlicher Mann mit roten Haaren und Bart, den ich mir stets kichernd beim Schreiben vorstelle, denn so lese ich seine Bücher: Kichernd. Der Mann hat die vermutlich authentischste Schreibe auf diesem Planeten, jedes seiner Bücher ist lesenswert und dieses hier ist der Grund, warum ich niemals wandern gehe.

Autor: Bill Bryson. Übersetzer: Thomas Stegers

Bei amazon: Buch | E-Book

Die Bibel nach Biff

Blasphemische Bücher, die dafür sorgen, dass mir, einem gut erzogenen katholischen Kinde, vor Lachen der Kakao durch die Nase schießt, müssen gut sein. Seriösen Gerüchten zufolge hat der Papst selbst ein Exemplar davon in einem Geheimfach in seinem Schlafzimmer, um es abends heimlich unter der Bettdecke zu lesen.

Autor: Christopher Moore

Bei amazon: Buch | E-Book

Extrem laut und unglaublich nah

Ich verehre dieses Buch, weil Foer mir damit bewiesen hat, dass es in der Literatur keine Regeln und keine Grenzen gibt und dafür werde ich ihm als Schreiberling auf ewig dankbar sein.

Autor: Jonathan Safran Foer

Bei amazon: Buch | E-Book

https://twitter.com/rowohlt/status/174436189766561793