Peter Wittkamp

194

Peter Wittkamp ist freier Kreativer (was auch immer das heißt) und lebt in Berlin, Wien und Brasilia. Er mag die Kommunikation in 140 Zeichen oder weniger. Zur Zeit versucht er verzweifelt, sein erstes Buch über die entsetzliche Welt der Listen zu schreiben, das leider bereits im Frühjahr 2014 bei Kiepenheuer und Witsch erscheint. Das kann ja heiter werden.

Peter Wittkamp

Le livre blanc de Rafael Horzon

Le livre blanc de Rafael HorzonEin furchtbares Buch. Fast alles gelogen. Wenn überhaupt, dann in der französischen Version lesen. Im Original geht viel verloren.

Autor: Rafael Horzon. Übersetzer: Jörg Stickan, Sacha Zilberfab.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwandGrausam. Hier wird noch mehr gelogen als bei Rafael Horzon. Zudem zeigt der Autor sehr wenig Phantasie bei der Auswahl seines Namens.

Autor: Jonas Jonasson. Übersetzerin: Wibke Kuhn.

Bei buchhandel.de: Buch

Ab ins Bett

Ab ins Bett!Mieses Buch. Engländer sollten nicht schreiben, sondern bei dem bleiben, was sie können: Monarchie und Trinken. Pluspunkt für sexy Titel.

Autor: David Baddiel

Bei buchhandel.de: Buch

Soloalbum

SoloalbumMedioker: Liest sich wie das Debüt eines Musikredakteurs. Die zahlreichen Stellen über die Popgruppe Blur wissen allerdings zu unterhalten.

Autor: Benjamin von Stuckrad-Barre

Bei buchhandel.de: Buch

Sage mir dein Sternzeichen, und ich sage dir, wie du liebst

Sage mir dein Sternzeichen, und ich sage dir, wie du liebstDas beste Buch in diesem Test. Von A wie Antilope bis Z wie Zonk werden alle Sternzeichen bedacht. Sehr gut angelegte 49,90 Euro.

Autorin: Liz Greene. Übersetzerin: Edda Janus.

Bei buchhandel.de: Buch