Melanie Raabe

234

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren, wuchs in einem 400-Seelen-Dorf in Thüringen und einer Kleinstadt in NRW auf, studierte Medienwissenschaft und Literatur in Bochum. Nach dem Studium zog sie nach Köln, arbeitete tagsüber als Journalistin und schrieb nachts Romane. 2015 erschien ihr erstes Buch, der Psychothriller „Die Falle“. Der Roman wurde in 21 Länder verkauft, ein Hollywoodstudio sicherte sich die Filmrechte. Just erschien das zweite Werk der Autorin, „Die Wahrheit“. Auf Biographilia betreibt Melanie Raabe zudem ihren eigenen Interview-Blog.

Melanie Raabe
Bildrechte: Christian Faustus

Alles ist erleuchtet

Alles ist erleuchtet Wenn ich nach meinem Lieblingsbuch gefragt werde, dann nenne ich dieses. Ich halte Jonathan Safran Foers Debüt immer noch für einen Geniestreich. Die Geschichte um einen jüdischen, amerikanischen Autor, der in die Ukraine reist und sich dort auf die Spuren seines Großvaters begibt, ist so großartig erzählt, strukturell so raffiniert, sprachlich so wunderschön und gleichzeitig so lustig, so traurig und so märchenhaft – da gerate ich wirklich ins Schwärmen.

Autor: Jonathan Safran Foer. Übersetzer: Dirk van Gunsteren

Bei buchhandel.de: Buch

Die Verwandlung

Die Verwandlung Als ich das erste Mal Kafka las, kam es mir vor wie eine Offenbarung. Das war, als hätte ich in einer nächtlichen Gasse einen düsteren Magier getroffen, der mich davongeführt und mir schließlich eine Pforte geöffnet hätte, hinter der eine ganz andere Welt lag. Seine Welt. Niemand fasziniert mich so sehr wie Kafka.

Autor: Franz Kafka

Bei buchhandel.de: Buch

Just Kids

Just Kids Ein wunderschönes, kraftvolles und poetisches Buch, das sich primär um die Beziehung zwischen Musikerin und Schriftstellerin Patti Smith und Fotograf Robert Mapplethorpe dreht. Ein Buch, durch das ich eine Menge über Freundschaft gelernt habe. Und ein Buch, das mir vermittelt hat, was es bedeutet, Künstlerin zu sein.

Autorin: Patti Smith. Übersetzerin: Clara Drechsler & Harald Hellmann.

Bei buchhandel.de: Buch

Der Weg des Künstlers

Der Weg des Künstlers „Der Weg des Künstlers“ ist im Grunde ein Selbsthilfebuch, und viele Menschen finden Selbsthilfebücher cheesy. Ich nicht, jedenfalls nicht dieses. Julia Cameron predigt authentischen kreativen Ausdruck, Mut und Durchhaltevermögen. Und sie gibt praktische Tipps, beispielsweise wenn es darum geht, kreative Blockaden zu überwinden. Ich habe dieses Buch vor vielen Jahren geschenkt bekommen – und ich bin bis heute sehr dankbar dafür.

Autorin: Julia Cameron

Bei buchhandel.de: Buch

White Teeth

White Teeth Als ich das brillante Debüt von Zadie Smith mit Anfang 20 zum ersten Mal las, habe ich mich auf seltsame Art verstanden gefühlt. Es geht um Familie und Liebe, um Krieg, Fremdheit, Identität. Ich plane seit Langem, es jetzt, mit Mitte 30, noch einmal zu lesen.

Autorin: Zadie Smith

Bei buchhandel.de: Buch