Welche fünf Bücher bedeuten Dir so viel, dass Du sie nicht mehr hergeben würdest?

Wir sind frei

Wir sind frei!Als wir das Blog “Fünf Bücher” im Mai 2011 ins Leben gerufen haben, haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, die vorgestellten Bücher mitsamt Cover abzubilden. Das Affiliate-Programm von amazon bot uns diese Möglichkeit und hatte den angenehmen Nebeneffekt, dass wir mit den Verkäufen, die über “Fünf Bücher” initiiert wurden, Geld einsammeln konnten – Geld, dass wir von Anfang an zu 100% für gemeinnützige Zwecke verwendet haben.

Dennoch hat uns die Abhängigkeit von amazon von Anfang nicht behagt und wir haben nach Möglichkeiten Ausschau gehalten, mit vertretbaren Anpassungsaufwand (wir haben inzwischen über 1.000 Bücher gesammelt) und ohne Verzicht auf die Buchcover unabhängig weiterzumachen. Diesbezüglich standen wir schon länger mit Buchhandel.de im Kontakt, die ihrerseits an einer guten Lösung für Blogger wie uns arbeiteten.

Sehr zu unserer Freude, wurde diese Lösung nun gefunden und wir haben stehenden Fußes in einer Nacht- und Nebelaktion alle unsere Bücher auf Buchhandel.de umgestellt. Das bedeutet: Wir sind frei.

Das bedeutet aber auch: Wir generieren aus den Buchverkäufen keine Spendengelder mehr. Wir schlucken diese Kröte vorerst gerne. Denn wer weiß, vielleicht ist unsere Unabhängigkeit eine gute Basis für andere Partnerschaften. Wir hoffen sehr, dass Ihr Euch genau so freut wie wir.

Wer Interesse an einer Partnerschaft hat, kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

  1. Finde ich gut. Weniger gut ist, dass der Buchhandel dennoch Provision an buchhandel.de zahlt, wenn über Euer Blog gekauft wird. Stefan Möller sagte dies in der Onliner in Verlagen Gruppe. Ich weiss ja nicht, ob ihr was besonderes ausgehandelt habt, aber…
    toitoitoi dennoch.

    • Liebe Mona,
      danke für Deine Rückfrage. Richtig ist, dass wir weiterhin alles spenden, was wir über fünf Bücher an Einnahmen erzielen. Allerdings haben wir unserer bisherigen Haupteinnahmequelle – dem Amazon Affiliate Programm – den Hahn abgedreht, weil uns die große Abhängigkeit von einem Anbieter wie amazon schon länger nicht behagt hat, wir aber bislang keine Alternative hatten, die Buchcover zu nutzen. Wir würden uns freuen, wenn wir neue Partnerschaften und Kooperationen (z.B. mit Verlagen) eingehen könnten. Wenn dieser Fall eintritt und wir daraus Gewinne generieren, dann werden wir diese selbstverständlich weiterhin spenden. Jedoch war und ist das Spendensammeln nicht das primäre Ziel von Fünf Bücher, das war vielmehr ein Nebeneffekt. Diese Seite gibt es, damit wir unsere treuen Leser über solche wichtige Änderungen und auch zukünftige Entwicklungen und z.B. Kooperationen informieren können.

      Liebe Grüße
      Melanie

  2. Hallo Melanie,

    ich versteh leider auch nicht ganz warum ihr von Amazon weg seid. Die Amazon-Provisionen sind zwar (soweit ich mich erinnere) nicht wirklich attraktiv im Vergleich zu Partnerprogrammen bei anderen Affiliateportalen (Affilinet, Zanox, etc.). Dennoch sind Einnahmen besser als keine Einnahmen…

    Viele Grüße
    Hans

  3. Hallo Melanie, hallo Philippe,

    das klingt sehr spannend, Eure neue Freiheit, und auch Eure Suche nach Verlagen. Weil ich für mein Thema JOHANN SEBASTIAN BACH – eine Biografie für Kinder mit Sicherheit nie einen Verlag gefunden hätte, hat meine Frau einen Verlag ( Bach 4 You ) gegründet und nun stehen wir ganz am Anfang, das niedliche Buch mit seinen vielen Illustrationen auch unter die Menschen zu bringen, heißt unter interessierte Kinder und/oder Eltern. BLOGS zum Thema Bücher sind für uns noch ganz unerforschtes Terrain und tatsächlich ist das die erste Kontaktaufnahme. Vielleicht können wir ja etwas gemeinsames tun.

    Liebe Grüße
    Peter

  4. Hallo,
    Ich bin gerade zum allerersten Mal hier, aber dennoch als Suggestion, auch wenn ich (abgesehen von der eventuell Unbehagen erzeugenden Größe) nicht weiß, was euch an amazon nicht gefällt: Gerade auf dem Buchmarkt ist der Versuch von größeren Händlern (die aber dennoch kleiner als amazon sind), sich zu behaupten, doch immens. Da würde es mich zumindest nicht verwundern, wenn es über buch.de, Hugendubel oder einen anderen großen Händler auch Affiliate-Lösungen gibt, die euch helfen, eure Sammlung für wohltätige Zwecke über diese lobenswerte Art und Weise fortzusetzen.
    So oder so: Viel Erfolg weiterhin und Alles Gute!
    Grüße aus Berlin,
    Torsten

  5. Grundsätzlich kann ich eure Entscheidung verstehen. Was passiert aber, wenn jemand zu seinen “Fünf Büchern” eines der vielen tausend eBooks zählt, die exklusiv über Amazon vertrieben werden? Sind SelfpublisherInnen oder kleine Verlage von vornherein ausgeschlossen oder besorgt ihr euch die Cover dann anderswo?

Hinterlasse einen Kommentar zu Hans Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>