71. Fünf Bücher von Helmuth Baur-Callwey

Helmuth Baur-Callwey hat eine Vorliebe für schöne Bücher, die schon vor mehr als siebzig Jahren ihren Ursprung hatte. Nach einer Schriftsetzerlehre und dem Studium an der Akademie für das Grafische Gewerbe tritt er mit 25 Jahren in den 1884 gegründeten und in München ansässigen Callwey Verlag ein. Zwölf Jahre später wird er geschäftsführender Gesellschafter und sorgt in der Folge dafür, dass der Verlag weiterhin unabhängig bleibt. Mitterweile hat er das Zepter an die vierte Generation weitergereicht. Ein umtriebiger Mensch ist er geblieben. Wenn er nicht mit seiner Frau Veronika Baur-Callwey die Welt bereist und die unterwegs gewonnenen Eindrücke fotografiert, widmet er sich seinen Oldtimern. Oder – wie könnte es nach so einem Leben anders sein – seinen Tausenden von Büchern.

helmuth-baur-callwey

Joseph und seine Brüder

Die Josephslegende gehört zu den wenigen Büchern die ich zweimal gelesen habe. Für mich ist es faszinierend, wie Thomas Mann die Geschichte aus dem Alten Testament aufgreift und dabei das alte Ägypten, seine Welt und Kultur lebendig werden lässt. Wenn man dann selbst einmal mit dem Schiff nilaufwärts gefahren ist, fühlt man sich in die Zeit von Joseph zurückversetzt.

Autor: Thomas Mann

Bei amazon: Buch | E-Book

Geschichten vom Hörensagen

Forscher, Abenteurer und große Reisende, die losgelöst von Kultur und Zivilisation auf sich alleingestellt sind, ob in den Weiten der Meere, im geheimnisvollen Dschungel, in der Wüste oder im Ewigen Eis, haben mich schon immer fasziniert. Die Erzählungen von Joseph Conrad (z.B. Das Herz der Finsternis) gehören für mich mit zum Stärksten in diesem Genre.

Autor: Joseph Conrad

Bei amazon: Buch

Gedichte – Kritik des Herzens

Wilhelm Busch entlarvt mit seinen Gedichten und Bildergeschichten die Scheinheiligkeit des Spießbürgertums seiner Zeit. Seine Lebensweisheiten haben bis heute nichts von ihrem Witz und Reiz verloren, sie sind Philosophie für den Alltag. Ich kann nur wenige Gedichte auswendig, aber von Wilhelm Busch habe ich mir das eine und andere gemerkt und werde noch weitere zufügen.

Autor: Wilhelm Busch. Nachwort: Friederich Bohne.

Bei amazon: Buch

Dunkles Indien

Die Erzählungen von Kipling führen in das geheimnisvolle Indien, in die Dschungellandschaft, und lassen die dunkle Zeit des Kolonialismus in seiner Wahlheimat lebendig werden. Versunkene Städte und alte Kulturen im Dschungel entdecken war immer ein Jugendtraum – Kipling bietet Ersatz.

Autor: Rudyard Kipling. Übersetzer: Gustav Meyrink.

Bei amazon: Buch

Der tiefe Schlaf


der-tiefe-schlafDer Privatdetektiv Philip Marlow, der in seinem kleinen schäbigen Büro zusammen mit einer Fliege am Fenster und einer Flasche Whisky im Schreibtisch auf Kunden wartet oder an einem frühen Abend allein in einer Bar vor einem Gimlet sitzt, gehört nicht nur zum Besten an Kriminalroman, sondern ist für mich ein Stück klassische Literatur. Per Zufall stieß ich vor vielen Jahren auf Chandler und fand ihn einmalig. Wenn man sich dann im Nachhinein von der Literaturkritik bestätigt fühlt, freut man sich.

Autor: Raymond Chandler. Übersetzerin: Mary Brand.

Bei amazon: Buch