Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa am Schwarzen Meer geboren und lebt heute in Mainz. Sie nahm privaten Sprachunterricht und schreibt seit ihrem 16. Lebensjahr auf Deutsch. Langjährige Aufenthalte in Krakau und Dublin. 2010 erschien ihr erster Roman Annuschka Blume im Residenz Verlag. Ihr zweiter Roman Wer ist Martha? erscheint im August 2012 im Suhrkamp Verlag. Als leidenschaftliche Büchersammlerin denkt sie mit Schaudern an den Tod, der sie von ihrer Bibliothek eines Tages trennen wird.

Marjana Gaponenko

Weiterlesen

Patricia Cammarata war 15 als eine Wahrsagerin ihrer Mutter prophezeite, dass ihre älteste Tochter durch ihr Hobby berühmt würde. Seit 22 Jahren sucht Patricia nun nach diesem Hobby. Das Schreiben könnte es sein – auch wenn es da mit dem Berühmtwerden schwierig wird. Da die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland für Frauen 82 Jahre beträgt, gibt sie sich noch ein Paar Jahre, um die Prophezeiung wahr werden zu lassen. In der Zwischenzeit verdient Patricia ihr Geld als IT-Projektleiterin und bespaßt die 2,5 Kinder, die sie laut Lohnsteuerkarte hat. Ihre Schreibleidenschaft lebt sie derweil unter ihrem Pseudonym dasnuf in ihrem Blog aus. Sie ist seit über zehn Jahren in Berlin gemeldet, wo sie sich sehr wohl fühlt. Der zweitschönste Platz der Welt ist allerdings das Internet.

Patricia Cammarata

Weiterlesen

Thomas Mosch ist 1965 geboren. Kurz darauf veröffentlichten die Beatles die Langspielplatte „Help!“. 1970 trennte sich die Gruppe, seitdem lebt Thomas in Berlin. Nach sorgloser Schulzeit studierte Thomas teils eigenartige, teils überraschende Fächer an wechselnden Universitäten, um später in kleinen und großen Unternehmen zu arbeiten. Alle Jobs hatten etwas mit Computern und Internet zu tun, selten aber etwas mit den Beatles. Nebenbei kauft Thomas seit 30 Jahren antiquarische Bücher, durchschnittlich eines pro Tag, bevorzugt Erstausgaben. Einige dieser Bücher hat er sogar gelesen. Gleichwohl hat Thomas es bis in die Geschäftsleitung von BITKOM gebracht, einem nicht ganz einflusslosen ITK-Wirtschaftsverband in Berlin-Mitte, bei dem er der allseits geachteten Tätigkeit des Lobbyisten nachgeht. Die Hoffnung auf eine Wiedervereinigung der Beatles hat er bis heute nicht aufgegeben.

Thomas Mosch

Weiterlesen

Till Nassif ist ein waschechter Bayer: Er wurde im oberfränkischen Coburg geboren, wuchs in Oberbayern auf und studierte in München an der LMU und der Deutschen Journalistenschule. Und so führte ihn auch seine journalistische Laufbahn zunächst zum Müchner Lokalradio und anschließend zum Bayerischen Rundfunk, bevor er sich schließlich journalistisch in neue Regionen wagte und beim WDR anheuerte. Dem Fernsehzuschauer ist der Deutsch-Syrer u.a. als Vertretung von Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, sowie von Cosmo TV, Planet Wissen und quer bekannt. Auf unsere Bitte hin, die ihm wichtigsten fünf Bücher zu benennen, schrieb er uns:

Fünf Bücher – aber welche? Warum dieses Buch und nicht das andere? Wenn das eine, dann aber doch auch dieses! Und bei diesem ist die Sprache so toll, bei jenem die Geschichte… Als Ergebnis meiner Ratlosigkeit habe ich mich auf Bücher beschränkt, die ich immer wieder lesen würde und die ich auch schon verschenkt habe.

Till Nassif

Weiterlesen

Nicola May war als Kind das, was man eine Leseratte nennt. Im Grunde genommen, ist sie das immer noch. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet sie am Theater, aktuell als Intendantin am Theater Baden-Baden. Sie braucht Bücher, um sich stundenweise vollständig abzumelden in eine andere Welt. Dafür sind 2 Eigenschaften wichtig für ein Buch: es muss spannend sein und dick.

Nicola May

Weiterlesen