110. Fünf Bücher von Urs Heinz Aerni

Urs Heinz Aerni ist der „James Bond der Literatur“ – wie der Journalist und Veranstalter schon genannt wurde. Nach Stationen an der Kunstgewerbeschule, in der Werbung und im Buchhandel und an der Journalismusschule, ist er heute freier Journalist unter anderem für Radio 32, ART-TV.ch, Buchreport, Berg.Link und entwürfe aktiv. Zudem ist er Mitkurator und Moderator für „Literatur im Engadin“ in St. Moritz, „Dîners littéraires“ in Solothurn und „Sprachsalz“ in Hall (Österreich). Von 2008 bis 2011 war er Programmchef bei „züri littéraire“ in Zürich, zusammen mit dem Filmemacher Rolf Lyssy veröffentlichte er „Wunschkolumnen“ und sein aktuelles Buch heißt „Bivio – Leipzig“.

Urs Heinz Aerni

Weiterlesen

109. Fünf Bücher von Peter Breuer

Peter Breuer ist Werbetexter in Hamburg und berufsbedingt neugierig. Mit SZ in der Badewanne folgt dem kurzen Feuilleton-Medley der Tiefenblick in die Welt seltener Pilzsporen und die sportliche Entwicklung eigenartiger Randsportarten. Natürlich kann er sich nur Bruchstücke dieses Kaleidoskops merken. Diese wahllose Art der Informationsaufnahme für den eigenen gedanklichen Humus ist das Gegenstück zum Lesen von Romanen, in denen er sich nur zu gerne von der totalen Illusion gefangen nehmen lässt. Dann mag er es nicht geschnitten, sondern am Stück und gerne bis morgens früh.

Peter Breuer

Weiterlesen

108. Fünf Bücher von Tobias Krampen

Im beschaulichen Bad Pyrmont geboren, entdeckte Tobias Krampen schon früh seine Liebe zu schwarzen und weißen Tasten. Um aus seiner Berufung einen Beruf zu machen, studierte er zunächst Klavier in Hannover, dann Klaviersolo und Kammermusik in Montréal und schloss schließlich ein Studium für Liedbegleitung an der Hochschule für Musik in Köln ab. Es folgten das Konzertexamen in Saarbrücken und zahlreiche Meisterkurse.

Für seine musikalischen Leistungen wurde Tobias bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet – unter anderem wurde ihm der “Schubertpreis 2007“ der Deutschen Schubertgesellschaft e.V. verlieren. Neben zahlreichen CD- und Rundfunkaufnahmen, bei denen er zu hören ist, spielt Tobias weiterhin viele Konzerte mit verschiedenen Künstlern.

Bleibt ihm neben seine musikalischen Engagements und seiner Tätigkeit als Dozent für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik in Köln noch Zeit, so tauscht er die Tasten gerne gegen Buchseiten.

Tobias Krampen
Weiterlesen

107. Fünf Bücher von Benedict Wells

Benedict Wells erblickte 1984 in München das Licht der Welt. Nach einer Reise durch verschiedene bayerische Internate, zog es ihn nach dem Abitur 2003 nach Berlin. Dort wollte er sich endlich voll seiner Leidenschaft, dem Schreiben, widmen. Leben konnte er davon leider noch nicht. Mit diversen Nebenjobs hielt er sich in dieser Zeit über Wasser. Fünf Jahre später erschien sein Debütroman Becks letzter Sommer, der mit dem bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet wurde. Ein Jahr später folgte Spinner, ein Roman über das Erwachsenwerden. Mit dem dritten Roman Fast genial schaffte der 28-Jährige, der heute in Barcelona lebt, direkt den Sprung auf Platz 6 der Spiegel-Bestsellerliste.

Benedict Wells
Weiterlesen

106. Fünf Bücher von Else Buschheuer

Immer wenn das „Gofforaum auf!“ durch die Timelines von Twitter und Facebook schallt, hat Else Buschheuer ihr Tagwerk begonnen. Sie ist Schriftstellerin und lebt in Leipzig. Im Februar erscheint ihr erstes Sachbuch ““Verrückt bleiben!: Mein Leitfaden für freie Radikale”“. Laut Angaben der Autorin handelt es sich dabei um “eine Überlebenstechnik für Leute, die eine kleine Meise haben”. Auch ihr Debütroman ”Ruf! Mich! An!“, der das merkwürdige Paarungsverhalten von Großstädtern beschreibt, erscheint im Frühjahr in einer Neuauflage. Er soll demnächst verfilmt werden.

Else Buschheuer
Weiterlesen

105. Fünf Bücher von Erkan Arikan

Erkan Arikan wurde 1969 in einer kleinen Hafenstadt im Westen der Türkei geboren. Im Alter von einem Jahr kam der Sohn türkischer Gastarbeiter nach Berlin. Hier studierte er an der Freien Universität. Während seines Studiums der Rechtswissenschaft war Erkan Arikan als Redakteur und Moderator beim Radiosender KISS FM tätig. Von März 1999 verantwortlicher Redakteur des Satiremagazins “Nachschlag”, Volontariat bei n-tv, ab Januar 2001 Redakteur in der Nachrichtenredaktion und Moderator. Von September 2003 bis Dezember 2007 war er Redaktionsleiter der Türkischen Redaktion beim WDR Funkhaus Europa. Von 2002 bis 2004 absolvierte er am Journalisten Kolleg der FU Berlin das Studium der Kommunikations-, Sozial- und Politikwissenschaften. Seit Januar 2008 ist er Redakteur, Moderator und CvD bei ARD-aktuell in Hamburg.

Erkan Arikan

Weiterlesen

104. Fünf Bücher von Christiane Frohmann

Als Kind ließ sich Christiane Frohmann einmal in der Woche von ihrem Vater zur Leihbücherei fahren, um mit einer Kofferraumfüllung Büchern nach Hause zurückzukehren. In den Ferien las sie sich durch die obskure Bibliothek ihres Großvaters, wo Klassiker neben Reader’s Digest Auswahlbüchern und christlicher Esoterik standen. Um auch als Erwachsene sozial akzeptiert rund um die Uhr lesen zu können, studierte sie zunächst Literaturwissenschaft, arbeitete dann als Lektorin und gründete zuletzt den Verlag eriginals berlin, wobei sie die leseintensivsten Bereiche »Programmleitung« und »Lektorat« natürlich mit sich selbst besetzte.

Christiane Frohmann

Weiterlesen