Don Dahlmann macht seit einigen Jahren Sachen im Internet treibt sich aber auch an Rennstrecken herum. Er hat aber trotzdem nicht die Lust an auf Papier gedruckten Dingen verloren. Dazu zählen in letzter Zeit eher Sachbücher und Bildbände, denn Romane landen dann doch auf dem iPad oder dem Kindle. Also hat er von ein paar alten Büchern den Staub weggeblasen und seine Lieblingsbücher rausgesucht.

Don-Dahlmann

Weiterlesen

Corinna-Rosa Hacker ist Gründerin und CEO von “Stella – Bildung bewegt“, einem gemeinnützigen Verein, der Kindern und Jugendlichen durch Bildung zu neuen Chancen im Leben verhilft. Als Gewinner des Start Social Preises der Deutschen Bundesregierung konnte Stella Paten wie den Dalai Lama und den Münchner Oberbürgermeister Christian Ude für sich gewinnen. Corinna-Rosa ist nach vielen Jahren im Ausland – unter anderem mit Stationen in Paris und New York – nach Deutschland zurückgekehrt und arbeitet in München im Finanzbereich. Neben ihrem Engagement für Stella liebt sie das Fotografieren und geht ihrem Hobby besonders auf ihren vielen Reisen liebend gerne nach.

Corinna-Rosa-Hacker

Weiterlesen

Beim Zahnarzt hat Kathrin Jurgenowski als Kind nur dann den Mund aufgemacht, wenn sie sich danach ein Taschenbuch aussuchen durfte. Später ist sie passenderweise Buchhändlerin geworden – bevor sie sich als Lektorin und Autorin freischwamm. Derzeit schreibt sie ihre erste Kinokomödie, für die sie eine Förderung von der Film- und Medienstiftung NRW erhielt. Zum Zahnarzt geht sie inzwischen freiwillig.

kathrin-jurgenowski

Weiterlesen

Martin Schäuble ist ein Autor und Sozialforscher, der sich für das Radikale interessiert. Regelmässig bereist er für seine Recherchen den Nahen Osten, um dort das Spannungsfeld Politik, Kultur und Religion aus direkter Nähe zu beobachten und es so besser zu verstehen. Vor diesem Hintergrund entstand auch sein neues Buch “Black Box Dschihad” (Hanser), eine Doppelbiografie zweier jugendlicher Dschihadisten, deren Gemeinsamkeiten erst auf den zweiten Blick sichtbar werden. Die Recherche zum Buch diente auch als Grundlage für seine Promotion.

martin-schäuble

Weiterlesen

Katharina Bachman wanderte vor über zehn Jahren aus Deutschland aus. Die ersten sechs Jahre ihres Globetrotter-Lebens verbrachte die Schriftstellerin in Malaysia. Dort lebte und arbeitete sie in der Hauptstadt Kuala Lumpur und war bis Ende 2005 Chefredakteurin eines deutschsprachigen Magazins. Seit 2006 lebt sie in Dubai. Als Romanautorin trat Katharina Bachman erstmals 1985 mit dem Werk “Der Zeitzug” in Erscheinung. Mit diesem Romandebüt erregte die junge Autorin viel Aufmerksamkeit, da sie in der Story schon damals die Mauer fallen ließ. Erst zehn Jahre später folgte ihr zweiter Roman, “DEADLINE: Es gibt Entdeckungen, über die man ewig schweigen sollte!“, der demnächst verfilmt wird. Als Hommage an ihre geliebte „fremde Heimat“ Malaysia, verfasste sie 2009 das Buch “Nix wie weg … Von Fernweh und Wehen in der Ferne“, eine heitere wie informative Lektüre über das Auswandern.

katharina-bachman

Weiterlesen

Hendrik Hartz kommt vom Land und lebt nur deshalb in großen Städten, um sich darüber zu empören. Die intensiven Reparaturen seines französischen Automobils bestreitet er durch notorisches Besserwissen, worauf er sich mit einer nahezu dreistelligen Semesterzahl als Historiker ausgiebig vorbereitete. Intensiven Recherchen zum Trotz ist die Herkunft seines Twitter-Namens @einstueckkaese bis heute nicht abschließend geklärt, den er nach eigener Aussage „als reines Kompensationsmedium nutzt“, er wisse allerdings nicht, wofür.

Hendrik-Hartz

Weiterlesen

Andreas Neuenkirchen (Mitte), geboren in Bremen, verbringt seine Arbeitszeit in München und seine Freizeit in Tokio. Er ist der Autor der „Gebrauchsanweisung für Japan“. Er hat in seinem Leben noch keinen Tweet gelesen, geschweige denn geschrieben, und er wird so bald nicht damit anfangen. Dafür bloggt er gelegentlich und widerwillig.

Andreas-Neuenkirchen

Weiterlesen

Die Liebe zum Kochen wurde “Studi” wie er von seinen Fans genannt wird, in die Wiege gelegt. Seine Mutter war Köchin. Nach Kochausbildung und Hotelfachschule in der Schweiz, Stationen in Mexiko und den USA begann er 1997 seine Karriere im TV. Aktuell ist er mit rotem Käppi bei “Lanz kocht”, dem “ZDF Fernsehgarten” und der “Küchenschlacht” zu sehen. In seiner Schweizer Heimat kochte er 10 Jahre in der quotenstärksten europäischen Kochshow zur Primetime. Studer lebt in Zürich und Berlin und schreibt selber an einem Krimi. “Es ist nur ein Hobby, aber irgendwann wird er veröffentlicht. Soviel kann ich schon verraten: der Koch ist nicht der Mörder!” erklärt er schmunzelnd. Im Februar 2012 erscheint sein Fotobildband “The Cows of Switzerland” – Fotografieren ist eine weitere Passion des Schweizer Starkochs.

andreas-c-studer-studi
Weiterlesen

Eric Steinhauer war eigentlich schon immer Bibliothekar, denn seit er lesen kann, nutzt, ordnet und hortet er Bücher und Bibliotheken. Als Jurist, der er auch ist, schreibt und denkt er gerne über Bibliotheken und ihr Recht nach, was man auf seiner Homepage nachlesen kann. Daneben befasst er sich mit den dunklen Seiten der Bücherorte und hat neulich eine “Vampyrologie für Bibliothekare:” geschrieben, damit die lieben Kollegen wissen, welch’ schrecklichen Gefahren sie zwischen den Regalen ausgesetzt sind.

Eric-Steinhauer

Weiterlesen

Wie es Anette Göttlicher schafft, ihre vielseitigen Interessen und Talente unter einen Hut zu bringen? Ganz einfach: Mit viel Herz und Hingabe. Beides braucht die Münchnerin auch, denn sie ist in Personalunion Romanautorin, Journalistin, Fotografin und Mutter zweier kleiner Kinder.

Anette-Goettlicher

Weiterlesen