Erkan Arikan

105

Erkan Arikan wurde 1969 in einer kleinen Hafenstadt im Westen der Türkei geboren. Im Alter von einem Jahr kam der Sohn türkischer Gastarbeiter nach Berlin. Hier studierte er an der Freien Universität. Während seines Studiums der Rechtswissenschaft war Erkan Arikan als Redakteur und Moderator beim Radiosender KISS FM tätig. Von März 1999 verantwortlicher Redakteur des Satiremagazins “Nachschlag”, Volontariat bei n-tv, ab Januar 2001 Redakteur in der Nachrichtenredaktion und Moderator. Von September 2003 bis Dezember 2007 war er Redaktionsleiter der Türkischen Redaktion beim WDR Funkhaus Europa. Von 2002 bis 2004 absolvierte er am Journalisten Kolleg der FU Berlin das Studium der Kommunikations-, Sozial- und Politikwissenschaften. Seit Januar 2008 ist er Redakteur, Moderator und CvD bei ARD-aktuell in Hamburg.

Erkan Arikan

Die Nachrichten

Mein Interesse hat dieser Roman natürlich damals geweckt, weil ich ein Nachrichtenredakteur war, der mit vielen ostdeutschen Kollegen zusammen gearbeitet hat. Spannende Unterhaltung bietet der Roman allemal. Intrigen im Medienbereich, die Ost-West-Problematik und die Arbeit der damaligen Gauck-Behörde und ihre Auswirkungen auf Einzelschicksale werden zu einer fesselnden Geschichte montiert. Als ich vor einigen Jahren angefangen habe genau in “dieser” Redaktion der tagesschau zu arbeiten, fiel mir in meinem Bücherregal dieses Buch wieder auf. Ein Buch mit über 450 Seiten: Prima für einen langen Herbstabend.

Autor: Alesxander Osang

Bei amazon: Buch

Ein Strand für meine Träume

Als ich mich in einer Sinnkrise befand und mir scheinbar alles egal war, schenkte mir meine damalige Freundin dieses Buch. Anders konnte sie mir nicht mehr helfen, denn dieser Autor hat eine bewegende und poetische Geschichte darüber geschrieben, wie aus der Sehnsucht nach Glück Wirklichkeit werden kann. Dieser liebevoll illustrierte Band ermutigt dazu, auf die Stimme des Herzens zu hören. Nur wer es wagt, loszulassen und aufzubrechen, findet den Strand seiner Träume. Es hat geholfen.

Autor: Sergio Bambaren. Übersetzerin: Elke vom Scheidt.

Bei amazon: Buch

Die Wörter

Dieses Buch habe ich kurz vor dem Abitur von einem Mitschüler zum Geburtstag geschenkt bekommen, der eine wahrliche Leseratte war. Der weltberühmte Schriftsteller und Philosoph erzählt hier mit der Ironie eines Mannes, der alle Lügen seines Zeitalters und alle Illusionen, auch die eigenen, durchschaut hat, die Geschichte seiner Jugend. Eine faszinierende Studie über die kindliche Psyche, ein brillant geschriebenes Selbstbekenntnis, das die Tradition der großen französischen Moralisten für unsere Zeit erneuert. Sartre hat mich damals begeistert. Und jetzt immer noch.

Autor: Jean-Paul Sartre. Übersetzer: Hans Mayer.

Bei amazon: Buch

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Zu diesem Buch etwas zu sagen wäre zu viel. Nur der eine Satz: Monsieur Ibrahim ist ein verschmitzter Weiser, der viele Geheimnisse kennt – auch die des Glücks und des Lächelns. Ich habe oft gelächelt bei lesen.

Autorin: Eric-Emmanuel Schmitt. Übersetzer: Annette Bäcker, Paul Bäcker.

Bei amazon: Buch

Alles roger, Hodscha?

Für mich ein Buch zur Völkerverständigung. Es sind zehn Geschichten, in denen türkisch-deutscher Humor sehr charmant vorgeführt wird.

Autor: Kerim Pamuk.

Bei amazon: Buch